Suppe-Seele-Körper – TCM-Ernährung & Körperübungen für die kalte Jahreszeit

Wann:
17. Oktober 2020 um 09:00 – 17:00
2020-10-17T09:00:00+02:00
2020-10-17T17:00:00+02:00
Wo:
Seminarzentrum Wilfersdorf
Wilfersdorf 137
8200 Luderdorf-Wilferdorf
Preis:
140
Kontakt:
Martina Krammer
06767388216

Die zwei wichtigsten Säulen der TCM sind die Ernährung und Körperübungen – zwei Werkzeuge, mit denen wir unsere Gesundheit aktiv stärken können. In diesem Workshop möchten wir dir eine Gelegenheit bieten, diese näher kennenzulernen und zu erfahren, wie einfach und genussvoll das tägliche „Für-sich-Sorgen“ sein kann.

Was erfährst du in unserem Workshop?

  • Kurze Einführung in die Ernährung nach der TCM
  • Was ist Yin und Yang, warum brauchen wir Qi, und was genau ist Qi?
  • Wie können wir mit Suppen, Kräutern, Fleisch, Getreide und verschiedenen Kochzeiten individuell unser Yin und Yang ausbalancieren?
  • Was hat das alles mit dem Immunsystem zu tun?
  • Wir lernen den Funktionskreis Lunge/Dickdarm aus den Fünf Wandlungsphasen kennen.
  • Wir erhalten grundlegende Informationen zu den Fünf Säulen in der TCM, und wie wir mit zweien davon – Ernährung und Bewegungsübungen (Qi Gong und Yoga) – aktiv an unserer Gesunderhaltung arbeiten können.

TCM-Ernährung:

Im Herbst beginnt sich das Yang aus der Natur zurückzuziehen. Für uns ist es nun wichtig, gut auf unser Immunsystem und unseren Wärmehaushalt zu achten. Gerade in dieser Zeit brauchen wir mehr wärmende und nährende Speisen, um uns und unser Immunsystem gut zu kräftigen und stärken. Mit Kraftsuppen können wir auf einfache und sehr effektive Weise diesen Ansprüchen gerecht werden. Durch die Verwendung von verschiedenen westlichen und chinesischen Kräutern können wir Suppen auf Fleisch- oder Gemüsebasis in wahre Heilsuppen verwandeln.  Diese sind bekömmlich und leicht verdaulich, versorgen uns mit reichlich Energie und können ganz einfach auf Vorrat gekocht werden. Diese nährenden Yin- und Yang-ausbalancierenden Suppen sollten uns durch die ganze kalte Jahreszeit hindurch begleiten.

Referentin: Mag. pharm. Martina Krammer (TCM-Ernährungsberaterin), www.shen-is-do.at

Qi Gong:

Die Meridiane Lunge und Dickdarm sind der Wandlungsphase Metall (Jahreszeit Herbst) zugeordnet und für die Regulierung von Qi (Lebensenergie) und Atmung zuständig. Wir werden bestimmte Qi Gong Übungen kennenlernen, die die Lunge kräftigen und damit Atemwegserkrankungen, Erkältungen und Schnupfen vorbeugen.

Zusätzlich gibt es Tipps für Mini-Anwendungen (wie z.B. Massage von Druckpunkten, Klopfen oder einfach nur achtsames Hineinhören und bewusstes Ausrichten des Körpers), die man jederzeit – wenn gerade Gelegenheit ist –ausüben kann.

Referent: Mag. Christian Bretterklieber (Qi Gong-Lehrer), www.standing-still.at

Yoga:

Aus einer Begegnung der Meridianlehre und der Yogalehre ist Yin Yoga entstanden. 
Yin Yoga verbindet indische und chinesische Lehren zu einer Praxis tiefgreifender Auseinandersetzung mit Körper und Geist. Der Körper wird entlang von Meridianlinien gedehnt, die jeweils für ein Organ stehen. Dies soll die Balance zwischen Yin- und Yang-Energien ausgleichen und uns in unsere Mitte führen, damit Qi (wie die Chinesen es nennen) oder Prana (wie die Inder es nennen) – die Lebensenergie – wieder frei fließen kann.

Referentin: Barbara Hauser, MSc (Yoga-Lehrerin), www.gesundheitspraxis-wilfersdorf.at

Keine Vorkenntnisse nötig für:

  • TCM
  • Qi Gong
  • Yoga
  • Kochen

Grundvoraussetzungen der TeilnehmerInnen:

  • Lust auf Kochen und gemeinsames Essen
  • Interesse daran, selbst etwas für seine Gesunderhaltung zu tun
  • sich auf eine Matte hinlegen und wieder aufstehen können
  • Wille und Fähigkeit inne zu halten und sich selbst wahrzunehmen

Von den Teilnehmern mitzubringen:

  • bequeme Kleidung
  • warme Socken
  • Gymnastikpatscherl, Sneakers oder rutschfeste Socken für Qi Gong
  • 2 leere Glasflaschen (Milchflaschen oder ähnliches)
  • Yoga- oder Gymnastikmatte, Yoga-Gurt oder Bademantelgürtel und eine Decke

Für die Verpflegung (Mittagessen, Snack, Getränke) ist gesorgt.

Wir verwenden in unserem Kochworkshop nur regionale und saisonale Lebensmittel aus Bioproduktion und artgerechter Tierhaltung. Eine Ausnahme stellen die verwendeten Kräuter dar – diese entsprechen geprüfter Apothekenqualität.

Schreibe einen Kommentar